Diese Webseite verwendet Cookies!

Ich habe mich zu Cookies in der Datenschutzerklärung informiert und ich bestätige die Nutzung dieser Webseite unter den Bedingungen
dieser Datenschutzerklärung mit

,
ich bin mit den Bedingungen nicht einverstanden und lösche/schließe jetzt manuell das Browserfenster!

Impressum

1. Mannschaft – Heimsieg gegen SG Zell/Bullay-Alf ein Lichtblick

Philipp hält den Ball und Heimsieg fest
Philipp Beuel hält Ball und Heimsieg fest

Wenn es auch vor dem Spiel hieß: „Es  muss gewonnen werden!“, so wusste man doch, dass die Gästemannschaft sehr spielstark ist. Genauso zeigte sich diese von Beginn an und ließ in der ersten Halbzeit keinen Zweifel aufkommen, dass sie heute die Punkte aus dem Tälchen mitnehmen wollte.

Es kam jedoch anders, weil unsere Mannschaft sich kämpferisch gab und allen voran Torwart Philipp Beuel als Garant für den Erfolg sein Tor sehr gut sicherte.  Und dass unsere Tore zugegeben auch mit etwas Glück für uns fielen, muss nicht besonders hervorgehoben zu werden.

Noch steht die Zeller Abwehr
Aus starker Abwehr in die Offensive

In der 13. Min. spielte sich Matthias Kugel durch und gab einen Rückpass auf Daniel Penth, bei dessen Schuss der Ball hoch übers Tor flog. Nun waren die Gäste am Zuge. 15. Min.: Tobias Lauterborn prüft erstmals Torwart Philipp Beuel, dieser wehrt zur Ecke ab. 28. Min.: Ein Volleyschuss von Stefan Caspari wird von Philipp Beuel unschädlich gemacht.

30. Min.: Abwehrfehler von Dimitrij Haak, Tobias Lauterborn erwischt den Ball und zieht voll ab, Philipp Beuel ist zur Stelle und klärt wieder zur Ecke. 35. Min.: Stefan Caspari mit gutem Flachschuss, Philipp Beuel hält. 44. Min.: Tim Köhler spielt ab zu Deniz Toy Karl, dieser kommt in die Nähe des Fünfmeterraumes und hätte die Führung erzielen können, wenn nicht Torwart Philipp Beuel erneut mit prächtiger Parade abgewehrt hätte.

Matthias Kugel setzt sich durch zum 1:0
Matthias Kugel setzt zum 1:0 an

In dieser Drangphase der Gäste wird ein langer Ball in den Strafraum von Matthias Kugel erlaufen, der ihn zum allgemeinen Erstaunen und natürlich zur Freude der Tälchen-Anhänger sicher zur 1:0 Führung verwandelt – und das in der 45. Min.. Danach war Halbzeitpause. Die drückende Überlegenheit konnten die Gäste nicht in Zähler umsetzen.

Wer Trainer August Schlotter kennt, durfte sich ausrechnen, dass nun in der zweiten Hälfte ein noch stärkes Anrennen auf unser Tor zu erwarten war.

Dies wurde schon in der 46. Min. mit einem wuchtigen Schuss zum Glück für uns an den Winkel des Torgehäuses eingeläutet. Nach einem Eckball in der 50. Min. wuchtete der aufgerückte Özgür Akin einen Kopfball knapp über das Tor.

Herzliche Glückwünsche für Sven Bader

Trainer Erwin Berg sah Handlungsbedarf und brachte durch die nicht zu erwartende Einwechslung von Sven Bader, der noch an einer Verletzung laboriert,  sofort Gefährlichkeit und Druck in unsere Aktionen. Dies war zu sehen, als Sven Bader äußerst geschickt zu Bastian Jung passte, dessen Ball kurz vor Überqueren der Torlinie von einem Verteidiger weggeschlagen wurde.

Der Bader kommt!, hieß es in der 63. Min., als er selbst kurzerhand die 2:0 Führung erzielte.

Die Gäste versuchten nun beharrlich den Anschluss zu erzielen, was auch gelang, als Stefan Caspari den Anschlusstreffer von der Strafraumgrenze aus markierte. Nun wurde es natürlich nochmals spannend. Die gesamte Mannschaft stellte sich in den Dienst der Abwehr, wo Arthur Rissling, Dominik Bosl und Daniel Penth mit allen Mannschaftskameraden aufopferungsvoll das Ergebnis verteidigten.

Da strahlt Trikotsponsor Braunshausen
Da strahlt Trikotsponsor Braunshausen

In der Schlussphase hatte Marcel Herrig keine Nerven, um mit seinem Schuss, der am Tor vorbeiging, alles klar zumachen.

Die letzte Granate auf unser Tor zog Alaudin Hajdari ab, zum Glück ging der Ball übers Tor.

Im heutigen Abstiegskampf hatte unsere Elf nach den letzten verpatzten Spielen die größere Chanceneffektivität. Dies war auch von Nöten, wenn man die Ergebnisse der Mannschaften betrachtet, die ebenfalls noch das  rettende Ufer erreichen wollen.

Mannschaftsaufstellungen:

SV Krettnach: Philipp Beuel, Daniel Penth, Dimitrij Haak, Ken Lippert (55. Bader), Dominik Bosl, Patrick Dres (88. Rau), Bastian Jung, Marcel Herrig, Arthur Rissling, Matthias Kugel, Max Thiesen (60. D. Gerhards).

Auswechselspieler: Tobias Schmitt ETW, Sascha Becker, Alexander Kutz, Markus Rau, Dominik Gerhards, Benjamin Becker, Sven Bader.

Gelbe Karte: Penth, D. Gerhards.

SG Zell/Bullay-Alf : Daniel Konrath, Alaudin Hajdari, Özgür Akin, Stefan Caspari, David Peifer, Tobias Lauterborn, Nils Lars Kiesewetter, Tim Köhler, Marc Mees, Jochen Köhler, Deniz Toy Karl.

Auswechselspieler: Fabian Köhler, Marcel Michalski, Maximilian Bittner, Dominic Materna, Taschken Akin.

Gelbe Karte: Hajdari.

Schiedsrichter : Jens Schneider, Trier.