Verein – Dietmar Hürter neuer Trainer unserer Senioren

Unserem Präsidium ist es gelungen, Dietmar Hürter als neuen Trainer für unsere Seniorenteams zu verpflichten. Gestern wurden er und sein Co-Trainer Ralph Kettermann von Bernd Marx und Jürgen Gombert den zahlreich anwesenden Spielern vorgestellt. Bernd Marx begrüßte Dietmar und Ralph an ihrer neuen Wirkungsstelle und gab seiner Freude Ausdruck, dass sich die beiden als eingespieltes Team entschlossen hätten, von nun an für unseren Verein tätig zu sein. Gleichzeitig dankte er den bisherigen Trainern Fabian Schmidt und Michael Jakobs für ihre erfolgreiche Arbeit.

Dietmar Hürter spricht

Dietmar Hürter stellte sich dann selbst vor: Nach vielen Jahren als Trainer in Schöndorf und zuletzt Ayl, wo er sich wohl gefühlt und das er nicht im Zwist verlassen habe, habe er mit Stolz die Anfrage von Bernd Marx vernommen, ob er als nächste Station seiner Trainertätigkeit zum SV „Tälchen“ Krettnach kommen wolle. Mit Stolz deshalb, weil unser SV ja ein Traditionsverein mit gutem Namen v.a. wegen seiner bedeutenden fußballerischen Vergangenheit sei. Die Gegenwart sei zwar weniger ruhmreich, er denke jedoch, dass das Team mit den vorhandenen Spielern entwicklungsfähig sei. Er wohne im Übrigen im Tälchen und könne von nun an in nur wenigen Minuten am Ort seiner neuen Trainertätigkeit sein. Auch kenne er die meisten Spieler schon und verspreche, dass er alle bis zum Trainingsbeginn mit Namen ansprechen könne.

Der neue Trainer vor den Spielern

Seine Maximen seien: Erfolg haben mit Spaß am Spiel, wobei er als Ziel für die nächste Saison einen einstelligen Tabellenplatz anstrebe. Wichtige Voraussetzung dazu sei eine regelmäßige Trainingsbeteiligung. Er rief die Spieler dazu auf, miteinander kameradschaftlich umzugehen. Erst wenn einer sich auf den anderen verlassen könne, werde eine Mannschaft erfolgreich. Außerdem werde er teambildende Angebote machen, von denen er erwarte, dass sie gerne angenommen würden. Auch habe er seinen Co-Trainer Ralph Kettermann mitgebracht, der für ihn, wenn er beruflich verhindert sei, das Training leiten werde.

Ralph Kettermann stellt sich vor

Dieser stellte sich nun vor; er komme aus Kenn und habe v.a. Jugendmannschaften des SV Ehrang trainiert. Er sei eher ein ruhiger Zeitgenosse, arbeite im Training aber intensiv und zielgerichtet und erwarte das auch von den Spielern. Auch für ihn gelte, dass Kameradschaft eine der Grundlagen für erfolgreiches Spielen sei, wie sich beim Championsligue-Sieger FC Liverpool gezeigt habe. Anschließend wurde der vorläufige Trainingsplan ausgeteilt; das Training beginnt am Dienstag, dem 02. Juli um 19:15 Uhr.

Bernd Marx hieß beide Trainer nochmals willkommen und wünschte ihnen und den Spielern eine erholsame Sommerpause.