1. Mannschaft – In Saarburg unter Wert geschlagen

So, 26 Nov 2017 von

Justin Molitor köpft aufs Saarburger Tor

Als unsere Jungs nach der Pause, in die sie schon mit einem 2:0 Rückstand gegangen waren, zum ersten Mal in diesem Spiel richtig Dampf machten und auch verdient das 2:1 erzielten, da hofften alle, v.a. die mitgereisten Fans, auf ein Happy-end, vergleichbar dem im gestrigen Spiel in Dortmund. Doch durch individuelle Fehler in Mittelfeld und Defensive gelangen den Saarburgern kurz darauf zwei Tore, sodass das Spiel 15 Min. vor Schluss entschieden war.

Die erste Halbzeit ist schnell beschrieben. Bis zur 35. Min. sah man ein ausgeglichenes Spiel, das von Saarburger Seite durch schnelle und meist genaue Pässe aus der Defensive heraus geprägt war. Dabei zog Frank Wacht gekonnt die Fäden und versuchte seine schnellen Stürmer mit Pässen in die Schnittstellen unserer Abwehr zu füttern. Die jedoch stand sicher; von ihr gingen dann unsere Angriffsbemühungen über Mike Gaugler und Marci Diederich aus, wobei jedoch spätestens nach drei/vier Pässen der Ball verloren ging. Dabei bemühten sich Andy Decker und Justin Molitor in der Offensive, konnten jedoch bis zur 32. Min. keinen einzigen Torschuss anbringen.

Meist nur durch ein Foul zu stoppen: Mike Gaugler

Ziemlich überraschend fielen dann innerhalb von drei Min. zwei Tore für die Saarburger. In der 35. Min. erlief sich Slawa Sauer eine Flanke in den Strafraum und überwand mit einem Kunstschuss Torwart Jan Mayer zum 1:0. In der 38. Min. störte niemand Jonas Schwarz im Strafraum, dessen Schuss an den rechten Innenpfosten klatschte und auf der anderen Torseite ins Tor rollte. Nun schwamm unsere Abwehr ganz bedenklich, sodass in der 40. Min. beinahe das 3:0 gefallen wäre; der Schuss von Nicolas Hengel ging jedoch knapp am langen Eck vorbei.

Wie beschrieben, begann unsere Elf die 2. Halbzeit mit viel Elan und Druck auf das gegnerische Tor, man vermisste jedoch die Genauigkeit im Abspiel, der letzte Pass kam einfach zu selten an. Auf der anderen Seite konnte sich Torwart Jan Mayer mehrfach auszeichnen, z.B. in der 53. Min. bei einem gefährlichen Freistoß von Frank Wacht, den er über die Latte lenkte. In der 60. Min. hatten wir dann die bis dahin größte Chance zu einem Tor, als Jonas Kiewel vor das Tor flankte, der Abpraller zu Justin Molitor kam, dessen Schuss wieder abgeblockt wurde. Der Ball flog zu Andy Decker, dessen Schuss Torwart Simon Schwarz festhalten konnte. In der 65. Min. dagegen war er machtlos, als Marci Diederich nach einem Eckball durch Kai Werner den Torwart anköpfte, Andy Decker den abgewehrten Ball halbhoch ins Tor bugsierte.

Gegen zwei Saarburger hat Andy Decker hier noch keine Chance

Doch nur drei Min. später ging Nicolas Kaupert am Strafraumeck einen Saarburger Spieler, der nach einem Fehlpass im Mittelfeld davongelaufen war, etwas zu hart an, der fiel hin und der insgesamt gut leitende Schiri Ralf Werwie pfiff Elfmeter. Diesen verwandelte Frank Wacht zum 3:1. Unsere Jungs verdoppelten nun ihre Bemühungen und öffneten notwendigerweise das Feld für Gegenangriffe, die in der 75. Min. durch ein Eigentor von Dominik Bosl, der von Nicolas Hengel angeschossen worden war, zum 4:1 führten. Zwar hatte unsere Elf durch den eingewechselten Lucas Bergmann, dessen Schuss in der 84. Min. an die Latte flog, und durch einen Kopfball von Marci Diederich nach einem Eckball in der 85. Min. noch zwei gute Chancen zur Ergebnisverbesserung, das letzte Tor des Spiels fiel aber in der 88. Min. durch einen Konter von Slawa Sauer zum 5:1.

Die insgesamt zu hohe Niederlage gegen einen Gegner, der seinen Heimvorteil auf dem großen Kunstrasenplatz gut nutzte, sollte unser Team nicht allzulange beschäftigen. Statt dessen sollten sich alle Beteiligten gut auf das letzte Heimspiel am kommenden Samstag gegen den TuS Trier-Euren vorbereiten, falls das Wetter uns nicht einen Strich durch die Rechnung macht. Wir wünschen uns jedenfalls, dass unsere Jungs am nächsten Samstag ein schönes Licht am Adventskranz unseres SV „Tälchen“ anzünden können.

Mannschaftsaufstellungen:

SG Serrig: Simon Schwarz, Tim Bauer, Thomas Heiser, Turan Aliyev, Christopher Britten, Yannic Clement, Jonas Schwarz, Simon Ollinger (57. Ciuta), Nicolas Hengel, Frank Wacht (76. Gallus), Slawa Sauer

Auswechselspieler: Steffen Gallus, Ciprian Ion Ciuta, Ehrhard Gross

Karte: Clement (gelb)

SV „Tälchen“ Krettnach: Jan Mayer, Lukas Reuter (78. von Rötel), Jonas Kiewel, Kai Werner, Andreas Decker, Fabian Schmidt, Dominik Bosl, Mike Gaugler, Justin Molitor (74. Bergmann), Marcel Diederich, Nicolas Kaupert

Auswechselspieler: Achim Lauterbach, Lucas Bergmann, Maximilian von Rötel

Karten: Gaugler, Kaupert, Schmidt (gelb)

Schiedsrichter: Ralf Werwie (Kordel)