1. Mannschaft – Klassenerhalt mit doppeltem Doppelpack

So, 06 Mai 2018 von

Das verdiente Bierchen nach dem Sieg

Dem nach dem Abpfiff am Anspielkreis versammelten Team verkündete Trainer Michael Jakobs die frohe Botschaft als Belohnung für einen nie gefährdeten Sieg : „Da nach Auskunft des Spielleiters nur zwei Mannschaften absteigen werden, haben wir mit dem heutigen Sieg den Klassenerhalt geschafft und werden in der nächsten Saison wieder in der Kreisklasse B antreten.“ Freudiger Beifall für den Trainer und für sich selbst war die Antwort. Gegen eine tapfer kämpfende, nie aufgebende SSG Kernscheid war der Sieg auch in dieser Höhe verdient, und dass hinten die Null stand, verdankte man wieder einmal unserem Torwart Jan Mayer, der auch heute eine bravouröse Leistung zeigte.

Matthias Duewel im Zweikampf

Dabei sah es in den ersten 15 Min. gar nicht nach einem klaren Sieg für uns aus, denn die SSG entwickelte viel Druck, indem sie mit ihren schnellen Spielern unser Tor angriff. Allerdings stand unsere Abwehr wieder sehr sicher und ruhig, und wenn, wie in der 16. Min., der sehr agile Marco Schirra allein vor unserem Tor auftauchte, konnte Jan Mayer unter vollem Einsatz ein frühes Tor verhindern. Da als taktische Maßnahme der SSG unser Herbert Stuhlberg unter persönliche Betreuung genommen wurde, fehlten in dieser ersten Viertelstunde seine schnellen Antritte und passgenauen Bälle in die Spitze. So zog sich dieser bald auf eine defensivere Position auf der linken Seite zurück, unterstützte so unsere Abwehr und konnte außerdem im Mittelfeld die Fäden ziehen.

Andi Decker schießt zum 0:2 ein

Doch die technische Qualität unserer Spieler setzte sich in der 20. Min. durch, als nach einem Doppelpass zwischen Matthias Duewel und Andi Decker letzterer überlegt zum 0:1 einschieben konnte. Fünf Min. später fast das gleiche Bild: Matthias Duewel passte auf den heranstürmenden Andi, der überlegt halbhoch den Ball zum 0:2 ins Tor schoss – der erste Doppelpack des Spiels! Die SSG Kernscheid wollte sich jedoch noch nicht geschlagen geben und wiederum Marco Schirra zog in der 30. Min. einen Volleyschuss ab, den unser Jan Mayer mit einem tollen Reflex zur Ecke ablenken konnte. Der gleiche Spieler setzte in der 40. Min. einen Kopfball aufs Tor, wieder konnte Jan Mayer abwehren.

So landet Matthias Duewels Freistoß zum 0:3 im Tor

Im direkten Gegenzug wurde der eifrige Robert Seipelt an der Strafraumgrenze gefoult, Matthias Duewel legte sich den Ball zurecht, schoss – der Ball flog an der Zwei-Mann-Mauer vorbei und zur Überraschung des guten SSG-Torwarts Jonas Warlich direkt ins Tor; es stand 0:3. Zwar hatte Rene Jahn von der SSG in der 42. Min. noch eine sehr gute Chance, doch alleine vor Torwart Jan Mayer stehend trat er über den Ball. Dann pfiff Schiedsrichter Nikolaus Kruppert zur Halbzeitpause.

Moritz Faber im Luftduell, beobachtet von Trainer Michael Jakobs und Herbert Stuhlberg

Mit dem ersten Angriff auf das SSG-Tor hätte schon in der 46. Min. das 0:4 fallen müssen, doch der Schuss von Matthias Duewel nach Querpass von Robert Seipelt wurde von einem Verteidiger abgeblockt. Nun erkämpfte sich die SSG auch die größeren Spielanteile, doch vor dem Tor versagten entweder die Nerven oder unsere überlegt agierende Defensive verhinderte gefährliche Torschüsse. Auch ein Freistoß, nachdem Torwart Jan Mayer die 16-m-Linie beim Abschlag überschritten haben sollte, wurde in der 65. Min. über das Tor abgewehrt, wobei die SSG-Spieler lautstark aber vergeblich „Hand“ reklamierten.

Marci Diederich passt zurück zu Andi Decker vor dem 0:4

In der 75. Min. spielte sich unser Mittelfeld wieder einmal schön frei, der Pass von Dominik Bosl kam auf Marci Diederich, der den Ball an Andi Decker weitergab, der wiederum Matthias Duewel anspielte, der mit einer unnachahmlichen Körperdrehung seinen Gegenspieler ins Leere rutschen ließ, sich den Ball zurechtlegte und zum 0:4 einschoss –  der zweite Doppelpack des Tages! Das war nun die Entscheidung in diesem wichtigen „Sechs-Punkte-Spiel“ zum Klassenerhalt. Auch der Ball, der von Marco Schirra in der 85. Min. an den Torpfosten geschossen und von da an auf der Torlinie rollend von Luki Kugel aus der Gefahrenzone befördert wurde, änderte nichts mehr am verdienten Sieg.

Robert Seipelt wird hart aber fair gestoppt

Mit einer Kraftanstrengung in den letzten vier Spielen ist es unserer Mannschaft mit ihrem Trainer Michael Jakobs, der auf der guten Arbeit von Achim Lauterbach und Dominik Bosl aufbauen konnte und die Mannschaft mental und taktisch weiterentwickelte, gelungen, den Klassenerhalt zu schaffen. Jetzt sollte das Team am kommenden letzten Spieltag zuhause gegen den SV Kanzem noch einen guten Schlusspunkt unter eine Saison setzen, die v.a. nach der Winterpause doch einige Nerven gekostet hat. Doch das ist jetzt Geschichte – Ende gut, alles gut. Wünschen wir noch unserem tapferen Verteidiger Kai Werner alles Gute nach der Verletzung an seiner linken Schulter, ebenso den drei verletzten Kernscheider Spielern, und hoffen bei allen, dass es nichts Schlimmes ist.

Mannschaftsaufstellungen

SSG Kernscheid: Jonas Warlich, Marco Schirra, Jona Schulz, Marvin Müller, Stephen Raach, Rene Jahn (75. Ulmen), Florian Baus, Matthias Birkel, Matthias Hansen (46. Hilmer), Maximilian Metzinger (53. Düz)

Auswechselspieler: Dilsad Düz, Steffen Hilmer, Thorsten Ulmen

Karten (gelb): Metzinger

SV Tälchen Krettnach: Jan Mayer, Kai Werner, Andreas Decker (78. Molitor), Christian Geib, Daniel Penth, Dominik Bosl, Lukas Kugel, Robert Seipelt (65. Kugel M.), Herbert Stuhlberg, Matthias Duewel, Moritz Faber (70. Diederich)

Auswechselspieler: Etienne Seif (ETW), Justin Molitor, Matthias Kugel, Maximilian von Rötel, Marcel Diederich

Karten (gelb): Werner, Decker, Seipelt

Schiedsrichter: Nikolaus Kruppert (Freudenburg)