Diese Webseite verwendet Cookies!

Ich habe mich zu Cookies in der Datenschutzerklärung informiert und ich bestätige die Nutzung dieser Webseite unter den Bedingungen
dieser Datenschutzerklärung mit

,
ich bin mit den Bedingungen nicht einverstanden und lösche/schließe jetzt manuell das Browserfenster!

Impressum

1. Mannschaft – Nach dem Pokalhit ein sportliches Tief

Nach dem guten Spiel am Mittwoch dieser Woche im Rheinlandpokal war unsere Mannschaft heute nicht wiederzuerkennen. Sicher hat dieses Pokalspiel Kraft gekostet, jedoch zeigte das Team eine Leistung weit unter Durchschnitt. Mit einer kämpferisch besseren Einstellung ließ der SV Föhren uns richtig schlecht aussehen. Bereits in der ersten Hälfte lag die Heimelf mit 2:0 vorne, um am Schluss mit einem verdienten 2:1 Sieg wichtige Punkte für sich zu verbuchen.

Am Anfang spielten beide Mannschaften mehr in ihrer eigenen Häfte als nach vorne. Der SV Föhren kam dann durch Andreas Wagner in Front, der mit einem satten Schuss in der 27. Min. die 1:0 Führung erzielte. Es dauerte lange, bis unsere Mannschaft sich in den 16 Meterraum durchsetzen konnte. In der 30. Min. konnte sich Bastian Jung in Szene bringen, scheiterte jedoch an Torwart David Kees. Eine Riesenchance bot sich in der 35. Min. Carsten Lambrecht, als er frei vor dem Tor den Ball nur noch über die Torlinie zu drücken brauchte, aber daneben schoss. Der SV Föhren war insgesamt energischer und sorgte in der 45. Min. für eine beruhigende 2:0 Führung durch ein Tor von Nicola Weyer. Aus unserer Sicht gibt es nicht viel zu berichten, da keine Ordnung im Spiel war und die Abwehr sehr unsicher wirkte.

In der zweiten Hälfte hatte zunächst Markus Barthen eine gute Abschlussmöglichkeit, jedoch war sein Schuss zu schwach. Vorausgegangen war wiederum ein Abwehrfehler in der Vorwärtsbewegung. Auch der sonst so souveräne Kevin Flesch hätte fast mit einem Abwehrversuch ein Eigentor verursacht. Er war jedoch in der 73. Min. Retter in höchster Not, als er gerade noch einen Ball vor der Torlinie abblockte, der Nachschuss wurde von Torwart Witt pariert und dann drosch Andreas Wagner den Ball übers Tor. Erst als der eingewechselte Tim Jonas mit strammem Flachschuss in der 81. Min. auf 2:1 verkürzte, begann unsere Elf die Aufholjagd, jedoch leider zu spät. Diese Reaktion hätten die Anhänger gerne früher gesehen und mussten enttäuscht mit einer Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten.

Man kann nur wiederholen, dass das Mittwochspiel viel Kraft gekostet hat und dass zwei unserer Spieler wegen Verletzungen nicht alle ihre Fähigkeiten abrufen konnten, jedoch hatte die Mannschaft heute viele Unkonzentriertheiten in ihren Aktionen und so war der Sieg des SV Föhren verdient. Trotz immer wieder gezeigter guter Leistungen besonders in den letzten Spielen ist es leider nicht gelungen, auf diesem Weg weiterzugehen. Schade. Aber es kommen auch wieder bessere Spieltage; das kann unsere Elf am nächsten Samstag gegen den erfolgreichen Aufsteiger Landscheid beweisen.

Mannschaftsaufstellungen:

SV Föhren: David Kees, Christian Enders, Stefan Wagner, Christian Esch, Carsten Lambrecht, Markus Barthen, Christopher Haubrich, Stephan Schneider, Thomas Wagner, Nicola Weyer, Andreas Wagner.

Auswechselspieler: Pacal Stockreiser ETW, Benjamin Brettle, Maximilian Heinz, Jochen Conrad, Axel Meyer.

Gelbe Karte: Kees, Barthen.

SV Krettnach: Heiko Witt, Daniel Penth, Manuel Berg, Bastian Jung, Arthur Rissling, Matthias Kugel, Lukas Kugel, Kevin Flesch, Benjamin Becker, Mario Herres, Dominik Bosl.

Auswechselspieler: René Gerhards ETW, Nicolas Hubo, Erik Schmitt, Paul Linz, Tim Jonas.

Gelbe Karte: Berg.

Schiedsrichter: Christoph Wirtz, Metterich und 2 Assistenten.