Diese Webseite verwendet Cookies!

Ich habe mich zu Cookies in der Datenschutzerklärung informiert und ich bestätige die Nutzung dieser Webseite unter den Bedingungen
dieser Datenschutzerklärung mit

,
ich bin mit den Bedingungen nicht einverstanden und lösche/schließe jetzt manuell das Browserfenster!

Impressum

Ehrung von Bernd Marx als Ehrenvorsitzender und Günter Spang, Edmund Schmitt und Fred Kasel als neue Ehrenmitglieder

Im Namen des SV „Tälchen“ Krettnach begrüßte der neue Präsidiumssprecher Michael Gerten die geladenen Gäste am 28.12.23 im Vereinsheim. Ganz besonders hieß er die Ehrengäste Bernd Marx, Edmund Schmitt, Günter Spang und Fred Kasel sowie den Ehrenvorsitzenden Karl Grimbach willkommen.


In seiner Ansprache sagte er: „Wir sind hier heute zusammengekommen um vier Vereinsmitglieder zu ehren, die sich in besonderem und außergewöhnlichem Maße um unseren Verein verdient gemacht haben.
Ihr alle habt dem SV Krettnach viel Zeit und Herzblut geopfert und dem Verein über Jahrzehnte die Treue gehalten. Dabei sind die Familien das ein oder andere Mal sicher zu kurz gekommen. Deshalb gebührt in diesem Zusammenhang auch den Ehepartnern und
Familien, ohne deren Unterstützung und deren Rückhalt dies so alles nicht möglich gewesen wäre, unser ganz besonderer Dank.
Beginnen möchte ich mit der Ernennung der Ehrenmitglieder. Ihr habt auf unterschiedliche Art und Weise den Verein unterstützt und geprägt.
Edmund, du hast 20 Jahre für den Verein die Fußballschuhe geschnürt, ob in der ersten Mannschaft, der dritten Mannschaft oder in der AH. Du hast nicht nur auf dem Spielfeld als großartiger Fußballer deine Spuren hinterlassen. Das Streichen des Vereinshauses und Anbringen des Vereinsemblems sind ebenfalls ein Zeichen deines Einsatzes. Auch als Sponsor bist du seit 35 Jahren ein großzügiger Unterstützer des SV Krettnach.
Günter, du hast in einer Zeit, als es keine Jugendmannschaft gab, die Jugendarbeit wiederbelebt und mit der D-Jugend angefangen. Dein Sohn Mario war natürlich auch dabei. Bis zur A-Jugend hast du die Jungs mit viel Leidenschaft und Engagement betreut. Auch hast du die 2. Mannschaft über einen Zeitraum von 2 Jahren gecoacht. Besonders hervorheben möchte ich deine ca. 10 jährige Tätigkeit als Schiedsrichter. Wir alle wissen um die Wichtigkeit von Unparteiischen und deren oftmals schweren Stand auf dem Platz.
Fredi, wie du mir erzählt hast, hat Karl Grimbach nach einigen deiner Sportplatzbesuche eines Tages vor deiner Tür gestanden und dich überzeugt Kassierer beim SV Krettnach zu werden. So begann Mitte der 80er Jahre dein Engagement bei unserem Verein. Auch im Förderverein warst du mit großer Tatkraft aktiv. Nach einer Auszeit bist du von 2009 bis 2015 wieder in Vorstand und ins Präsidium gewählt wordenn. Deinem Einsatz verdanken wir den Kinderspielplatz hinter unserem Vereinsheim. Auch hast Du das Volleyballspiel mit Freundinnen und Freunden und deiner Frau im Verein begründet und dabei geholfen, unser schönes Beachvolleyballfeld zu erbauen.
Wir möchten euch heute für eure jahrzehntelange Treue, euren Einsatz auf und neben dem Platz danken. Es ist uns eine Ehre, euch offiziell zu Ehrenmitgliedern des SV „Tälchen“ Krettnach zu ernennen.
Nun kommen wir zur Ernennung unseres Ehrenvorsitzenden Bernd Marx. Ich habe lange darüber nachgedacht, welches die richtigen Worte sind, Worte, die deine Leistung für den SV Krettnach in einer kurzen Rede gebührend würdigen. Ich hoffe, ich habe sie gefunden.
Wir stehen hier, einen Mann zu ehren, für den der SV Krettnach immer eine Herzensangelegenheit war. Niemand hat den Verein nach innen wie nach außen so geprägt wie du, lieber Bernd.
Wenn jemand an den SV Krettnach denkt, hat er unweigerlich dein Gesicht vor Augen. Der Name Bernd Marx und der SV „Tälchen“ Krettnach sind unzertrennlich miteinander verbunden.
Du hast angefangen als Spieler, warst Trainer (mit A-Lizenz, die du in Bad Hennef gemacht hast, wenn ich mich recht erinnere), hast verschiedene Positionen im Vorstand gehabt und warst lange Zeit Mitglied des Präsidiums. Du hast die Geschicke des Vereins über Jahrzehnte mit geleitet.
Es gab Höhen und Tiefen, Auf-und Abstiege, aber du hast mit deinem Dazutun immer alles zum Positiven gebracht. Auch Krankheit oder andere Umstände konnten dich nicht davon abhalten deine Zeit dem SV Krettnach zu widmen, sicher nicht immer zur Freude deiner
Familie.
Als unser Vereinswirt letztes Jahr aufgehört hat, warst du dir auch nicht zu schade die Bewirtung zu übernehmen oder den Gastraum und die Toiletten zu putzen. Wie du auch sonst rund um den Sportplatz immer aktiv warst.
Nun hast du dich nach diesen 48 Jahren dazu entschieden, etwas kürzer zu treten und deine Vorstandsarbeit zu beenden. Mit dir, lieber Bernd, hat der Vorstand des SV Krettnach seine herausragende Persönlichkeit jedoch nicht verloren. Denn unsere Satzung weist den Ehrenvorsitzenden ihren gebührenden Platz im Geschäftsführenden Vorstand zu, sodass wir sehr hoffen, dich immer wieder hier bei Vorstandssitzungen begrüßen zu dürfen; Einladungen und Protokolle erhältst Du damit regelmäßig und wirst auch auf diesem Weg stets auf dem Laufenden bleiben. Und natürlich werden wir uns auch über deine Besuche bei den Spielen unserer Mannschaften freuen. Es ist uns heute eine große Ehre, dich hier und heute zum Ehrenvorsitzenden des SV „Tälchen“ Krettnach zu ernennen. Im Namen des gesamten Vorstandes herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für alles, was du für unseren Verein getan hast!“

Nach dieser Rede lud Michael Gerten die Ehrengäste und anwesenden Vorstandsmitglieder zu einem Umtrunk ein, eine Einladung, die alle gerne annahmen. In geselliger Runde wurden noch viele Erinnerungen aus der Geschichte unseres Traditionsvereins wachgerufen, in denen die Geehrten eine Rolle gespielt hatte.