Verein – Ein lebendiger Verein mit Zukunftspotential

Fr, 16 Mrz 2018 von

Fleißige Helfer bei Pavillonumbau

Der Vorstand des SV „Tälchen“ Krettnach hatte zur jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen, der zahlreiche Mitglieder ins Vereinshaus gefolgt waren. Präsidiumssprecher Bernd Marx begrüßte diese und dankte zunächst allen Trainern, Betreuern, Spielern, Schiedsrichtern, Platzkassierern, dem Platzwart, Sponsoren und Helfern, ohne die ein Verein wie der SV Krettnach in seiner jetzigen Größe von 410 Mitgliedern nicht bestehen könne. Er dankte auch dem Vorstand für seine gute Zusammenarbeit. Zwei erfahrene Schiedsrichter, Michael Maxheim und Alexander Rausch, seien für den Verein tätig; von ihnen fungiert Alexander Rausch auch als Lehrwart.

Der erste Geschäftsführer Michael Reuter ging in seinem Tätigkeitsbericht zunächst auf die sportliche Situation der beiden Seniorenmannschaften ein und stellte fest, dass sich die erste Mannschaft entgegen den Erwartungen wieder in schwierigem Fahrwasser befinde. Sie sei jetzt nochmals verstärkt worden und müsse in den kommenden Spielen alles daran setzen, den Abstieg zu vermeiden, zumal aus der Jugend gute Spieler heranwüchsen, denen man eine sportliche Perspektive bieten müsse. Die Zweite sei gefordert, die Relegationsspiele zum Wiederaufstieg in die C-Klasse zu erreichen.

Dank den Sponsoren!

Die Mitgliederzahl habe sich auf nun 410 Mitglieder erhöht, die Finanzsituation stelle sich positiv dar. Der Verein sei mit vielen Aktivitäten in der Öffentlichkeit aufgetreten, die Turniere seien insgesamt erfolgreich verlaufen. Dank der Zuschüsse der RWE habe man mit Hilfe der Firma „Faber Abbund“ und der Planung des Vorhabens durch Sascha Hendele sowie der Arbeitsgruppe um Daniel Zillgen und Robert Seipelt den Pavillon vollkommen umgestaltet. Die verdienstvolle Arbeit von Platzwart Michael Gerten werde durch die Anschaffung eines neuen Platzmarkierungsgerätes erleichtert.

Jugendleiter Andreas Faber berichtete anschließend, dass die JSG aus einer A- und B-Mannschaft sowie je zwei C-, D-, E- und F-Teams und einem Bambiniteam bestehe; 2017 sei sie in der D-, C-, B- und A-Jugend um Spieler des SV Konz erweitert worden. Die Mannschaften der A-, B- und C- Jugend hätten alle die Spiele um die Kreismeisterschaft erreicht, die C-Jugend sei dazu als Hallenkreismeister bis ins Viertelfinale der Hallen-Rheinlandmeisterschaft gelangt. Andreas Faber dankte allen Jugendtrainern und warb für eine Teilnahme auch von Jugendspielern an den von Mario Spang im Frühjahr und Sommer angebotenen Trainerlehrgängen.

Für die Abteilung Breitensport berichtete Ulrich Müller, dass die Damen-Volleyballmannschaft in der Bezirksliga Trier eine gute Rolle spiele. Die Mädchen-Volleyballgruppe von 16 Mädchen sei unter ihren Trainern Franz-Josef Fisch und Michael Loch inzwischen beim Volleyballspielen soweit, dass sie in der kommenden Saison an Meisterschaftsspielen teilnehmen könnten. Das traditionelle Beachvolleyball-Dorfturnier werde am 3. Wochenende im Juni (15./16.06.2018) mit Mixed-Teams (min. eine Spielerin, max. ein Ligaspieler) stattfinden. In der Damen-Gymnastik würden von Fr. Fischer und Frau Müller montags zwei Termine angeboten. Für die Skat-Abteilung berichtete Ralph Groß, dass man zwar aus der Oberliga abgestiegen sei, man habe aber auch weiterhin Spaß am Spiel; Ziel sei der Wiederaufstieg.

Gründungsväter des SV „Tälchen“ Krettnach werden geehrt

Bernd Marx erläuterte den versammelten Mitgliedern die Notwendigkeit, in die bestehende Vereinssatzung eine Ehrensatzung aufzunehmen, die darauf vollständig vorgelesen und in offener Abstimmung einstimmig angenommen wurde. Im Anschluss daran schlug Bernd Marx im Namen des Vorstandes die hochbetagten letzten Gründungsmitglieder des SV „Tälchen“ Krettnach als zukünftige Ehrenmitglieder vor. Diesem Vorschlag stimmten alle Anwesenden einstimmig zu.

Danach beendete Bernd Marx die Versammlung mit dem Dank an alle Mitglieder und dem Wunsch zu einer weiteren guten Zusammenarbeit.