2. Mannschaft – Sieg am späten Abend über die SG Wincheringen II

Do, 05 Apr 2018 von

Unsere 2. Mannschaft (Juli 2017)

An dieser Stelle findet man an fast jedem Wochenende die Berichte über die Spiele unserer ersten Mannschaft. Dabei gibt es dank dem Einsatz vieler Spieler auch unsere 2. Mannschaft, die nach dem Abstieg im letzten Jahr nun in der Kreisklasse D Saar unter den Spitzenmannschaften zu finden ist und die Relegation zum Wiederaufstieg fest im Auge hat. Auch deswegen soll sie heute einen Platz in unserer Berichterstattung erhalten.

Das Nachholspiel gegen die SG Wincheringen II unter Flutlicht auf Platz 2 lockte zahlreiche Zuschauer an, die ein flottes und v.a. in der 2. Halbzeit kampfbetontes Match zu sehen bekamen. In der ersten Viertelstunde waren beide Team recht nervös, die Aktionen fanden v.a. im Mittelfeld statt, viele Bälle gingen verloren und Torchancen blieben rar. Doch in der 16. Min. ging Lucas Bergmann rechts durch, flankte auf die andere Seite auf Dieter Junk, der passte zurück auf Simon Kettenhofen, dessen Flachschuss zum 1:0 im unteren rechten Torwinkel einschlug.

Simon Kettenhofen, Torschütze zum 1:0

Die Freude über dieses Tor währte jedoch nur zwei Min., denn als nach einem Pass durch die offensive Mitte Markus Rau dem herausgeeilten Torwart Etienne Seif den Ball zum Befreiungsschlag überließ, schoss dieser Cavalcanti Ferna Jefferson an, Markus rutschte aus und der Wincheringer Stürmer brauchte den Ball nur noch ins leere Tor zu schießen. In der Folgezeit versuchten beide Mannschaften zu weiteren Torerfolgen zu kommen, die Unsrigen durch Passspiel, die Wincheringer eher durch hohe und weite Bälle in die Spitze.

Emile fand in dieser Spielphase das Bonmot des Abends: „Schau den Landi, wie der sich um die Gegner schlingelt.“ Erst in der 28. Min. konnte Daniel Zillgen einen Kopfball nach erneuter Flanke von Lucas Bergmann auf das Tor setzen, doch Torwart Varela da Silva wehrte den Ball ab. Auf der anderen Seite ging Fernando Barbaras Freistoß aus 35 Metern nur knapp am oberen linken Torwinkel vorbei ins Aus.

Emile bringt Leben auf den Platz

Die zweite Halbzeit war geprägt vom starken Offensivdrang unserer Mannschaft, der es gelang, die Wincheringer fast 15 Min. lang in ihrer Hälfte festzunageln. Die Bogenlampe des eingewechselten Emile Yadjo-Scheuerer in der 46. Min., der Kopfball von Andreas Kosok in der 49. Min., derselbe Spieler mit einem Schuss knapp übers Tor in der 50. Min., in der 54. Min. ein Schuss von Stephan Mielke nach einem der zahlreichen Eckbälle von Simon Kettenhofen – das waren schon hochprozentige Torchancen. Doch die Wincheringer hatten ihrerseits in der 57. und 62. Min. durch Jefferson Cavalcanti Ferna gute Chancen, in Führung zu gehen.

Andi Kosoks Tor macht den Sieg perfekt

In den letzten 20 Min. setzten unsere Jungs alles daran, dieses Spiel noch zu gewinnen, mussten sich aber vor den Kontern der Wincheringer in Acht nehmen. In der 71. Min. zog Yannick Maximini einen Fernschuss ab, der rechts vorbeizischte. Die Zweikämpfe um den Ball wurden nun härter geführt, es gab mehrere Freistöße um die beiden Sechzehnmeterräume. Ein gefährlicher Freistoß von  Fernando Barbara in der 80. Min. konnte von Torwart Etienne Seif gerade noch um den Pfosten gedreht werden. Einen weiteren, von Simon Kettenhofen getreten, fand in der 85. Min. Yannick Maximini auf dem Posten, der den Ball zum 2:1 ins Tor bugsierte. In der 89. Min. schließlich setzte sich Andreas Kosok gegen zwei Gegenspieler durch und schoss den Ball zum 3:1 ins Netz.

Mit diesem Sieg ist die Chance auf den Relegationsplatz in der Kreisklasse D weiter gestiegen. Jetzt kommt es darauf an, die Voraussetzungen dafür in den letzten sechs Spielen zu schaffen. Das heißt für Trainer und Spieler, durch intensives Training und konsequentes Verhalten – Disziplin vor den Spielen!! – die Optionen dafür offen zu halten. Wir drücken dazu alle unsere Daumen.

Mannschaftsaufstellungen:

SV Krettnach II: Etienne Seif, Daniel Zillgen Matthias Gorgeneck, Nicolas Marxen, Stephan Mielke, Lukas Reuter, Lucas Bergmann (32. Emile), Andreas Kosok, Dieter Junk (58. Seipelt), Simon Kettenhofen, Markus Rau (66. Maximini)

Auswechselspieler: Robert Seipelt, Emile Yadjo-Scheuerer, Dominik Annen, Yannick Maximini

Karten (gelb): Gorgeneck, Kettenhofen

SG Wincheringen II: Joao Paulo Varela da Silva, Kevin Hellner, Martin Zens (81. Maus), Dominik Loch, David Borrega, Marco Baumann, Dominik Michels, Nico Altenhofen (35. Kohl), Philip Kaudy (22. Barbara), Jefferson Cavalcanti Ferna, Michael Schneider

Auswechselspieler: Marius Kohl, Bryan Maus, Fernando Barbara, Marco de Moura Rendil

Karten: Michels (gelb-rot), Schneider (gelb)

Schiedsrichter: Josef Maximini (Konz)