Diese Webseite verwendet Cookies!

Ich habe mich zu Cookies in der Datenschutzerklärung informiert und ich bestätige die Nutzung dieser Webseite unter den Bedingungen
dieser Datenschutzerklärung mit

,
ich bin mit den Bedingungen nicht einverstanden und lösche/schließe jetzt manuell das Browserfenster!

Impressum

1. Mannschaft – Mutig gespielt, knapp verloren

Mike Gaugler bereit zum Schuss
Mike Gaugler bereit zum Schuss aufs Ralinger Tor

Gegen die SG Ralingen, Tabellendritter der Kreisliga A, die sich noch Hoffnung auf die Meisterschaft macht, zeigte sich unsere Erste in weiten Teilen des heutigen Spiels durchaus auf Augenhöhe und hätte mit etwas Glück auch noch ein Unentschieden erreichen können.

In den ersten 10 Minuten des Spiels bestimmte unsere Mannschaft das Geschehen, Torwart David Hillesheim musste innerhalb von drei Minuten Schüsse von Mike Gaugler, Marcel Herrig und Matthias Kugel halten. Danach zogen die Sauertaler ihr Spiel mit klugen Pässen auf, brachten aber bis zur 27. Minute keinen gefährlichen Angriff vor unser von Tobias Schmitt gut gehütetes Tor. Benedikt Schroeder hatte einen Pass von Pascal Mertens aufgenommen, den Ball aber über die Latte in den Abendhimmel gejagt.

Marcis Kopfball wird gehalten
Marcis Kopfball wird von Torwart Hillesheim gehalten

In der 35. Min. gab es einen Eckball für unser Team, der wurde abgewehrt und in einen schnellen Konter der Gäste umgewandelt, Daniel Barth jedoch schoss am langen Eck vorbei. Marcel Herrig hatte in der 40. Min. nach einer schönen Kombination über Daniel Penth, Mike Gaugler und Nicolas Bourmer die große Chance, unser Team in Führung zu bringen, als er einen Kopfball aus spitzem Winkel aufs kurze Eck setzte, den Torwart Hillesheim jedoch bravourös abwehren konnte.

Nicolas Bourmer köpft aufs Tor
Nicolas Bourmer köpft aufs Tor

Im Gegenzug schlug ein Ralinger Verteidiger den Ball weit nach vorne, Daniel Barth setzte sich gegen Fabian Schmitt durch und erzielte mit einem trockenen Schuss ins lange Eck das etwas unverdiente 0:1. Zwei Minuten später versuchte Pascal Mertens unseren Torwart mit einem Heber zu überraschen, der bekam jedoch noch eine Hand an den Ball und lenkte ihn über die Latte ab. Mit 0:1 ging es in die Halbzeitpause.

Marci Herrig allein vor Torwart Hillesheim
Marci Herrig allein vor Torwart Hillesheim

Kaum waren fünf Minuten der 2. Halbzeit gespielt, als Pascal Mertens auf der rechten Seite durchging und im Fünfmeterraum  von Lukas Kugel mit vollem Körpereinsatz gebremst wurde. Schiedsrichter Marc Schiry entschied sofort auf Strafstoß, den Marciale Servais zum 0:2 verwandelte. Danach hatten die Ralinger in der 54. Min. noch eine große Chance, als Markus Pallien einen Freistoß am langen Eck knapp verpasste.

Nun begann die starke Schlussphase unserer Mannschaft, als Trainer Heinz Zimmer die zwei Stürmer Maxi Paulus und Vitalij Lenhart einwechselte; in der 46. Min. war schon Philipp Gombert für den angeschlagenen Fabian Schmitt gekommen. Vor allem bei  Standardsituationen ergaben sich Chancen für uns, so z.B. in der 57. Min. durch Mike Gaugler nach Pass von Philipp Gombert, in der 66. Min. durch Marcel Herrig nach einem Kopfball und in der 70. Min. durch Philipp Gombert selbst.

Vollversammlung im Ralinger Strafraum mit Ken und Luki
Vollversammlung im Ralinger Strafraum mit Ken und Luki

Das längst verdiente 1:2 fiel dann in der 77. Min., als Ken Lippert einen Freistoß auf den Kopf von Lukas Kugel zauberte, der über Torwart Hillesheim hinweg ins Tor köpfte. Bis auf eine allerdings große Chance, als Markus Pallien sich durch unsere Abwehr spielte, Torwart Tobias Schmitt jedoch reaktionsschnell den Schuss halten konnte, waren die Ralinger in den letzten 15 Minuten nur noch mit Abwehrarbeit beschäftigt.

Mätti Kugel im Doppelpass mit Mike Gaugler
Mätti Kugel im Doppelpass mit Mike Gaugler

In den letzten fünf Minuten gab es drei Großchancen für uns durch Matthias Kugel, der Eric Reichardt im gegnerischen Fünfmeterrraum nach einem Freistoß anschoss, Ken Lippert durch eine Bogenlampe knapp übers Tor und Matthias Kugel, der an einer Flanke von Ken Lippert am langen Eck vorbeirutschte.

Hätte unsere Mannschaft während der ganzen Saison soviel Mut und auch Durchsetzungsvermögen wie heute gegen einen starken Gegner gezeigt, dann – da waren sich nicht wenige der Zuschauer einig – stünde man heute nicht auf einem Abstiegsplatz. Aber alles „hätte, wäre, könnte“ ist letztlich irrelevant, die Realität ist hart genug und erfordert kluges Handeln für eine bessere Zukunft.

Mannschaftsaufstellungen:

SV Krettnach: Tobias Schmitt (TW), Lukas Kugel, Fabian Schmitt (46. Philipp Gombert), Andreas Faber (80. Vitalij Lenhart), Eric Reichardt, Nicolas Bourmer (70. Maxi Paulus), Marcel Herrig, Daniel Penth, Mike Gaugler, Matthias Kugel, Ken Lippert

Ersatzspieler: Etienne Eif (ETW), Philipp Gombert, Bolivar F. Ceiba, Maxi Paulus, Vitalij Lenhart

Karten: Andreas Faber, Mike Gaugler (gelb)

SG Ralingen: David Hillesheim (TW), Benedikt Schroeder, Jannik Stadler, Jens Ernzerhof, Tobias Hansen, Marciale Servais, Markus Pallien, Daniel Barth (80. Jonas Pallien), Pascal Mertens, Kai Mirkes, Philipp Marx

Ersatzspieler: David Lehnert (ETW), Jonas Pallien, Frank Wagner, Stefan Keuler, Marvin Kreuzkamp

Karten: Marciale Servais, Markus Pallien, Kai Mirkes (gelb)

Schiedsrichter: Marc Schiry, Gornhausen