Diese Webseite verwendet Cookies!

Ich habe mich zu Cookies in der Datenschutzerklärung informiert und ich bestätige die Nutzung dieser Webseite unter den Bedingungen
dieser Datenschutzerklärung mit

,
ich bin mit den Bedingungen nicht einverstanden und lösche/schließe jetzt manuell das Browserfenster!

Impressum

A-Jugend – Auswärtssieg in Olewig

Nach dem 8:5 Heimerfolg der A2 gegen die JSG Trier-Zewen am vergangenen Samstag, konnte heute die A1 mit dem Auswärtssieg auf dem Hartplatz in Olewig einen guten Spieltag für uns komplettieren.

Somit hat die A2 nach zwei absolvierten Spieltagen drei Punkte und die A1 nach zwei Siegen sechs Punkte auf dem Punktekonto.

In Olewig, die mit einer ganz jungen Mannschft -fast alle Spieler waren Jahrgang 1996 oder jünger-angetreten waren, taten wir uns insgesamt gesehen schwer.

Wie schon beim Auswärtssieg in Osburg hatten wir teilweise spielerische Elemente vermissen lassen, die uns eigentlich stark machen.

Zum Spiel:

Bereits in der 5. Minute konnte Timo Grafe die 1:0 Führung für uns erzielen, als er eine Vorlage per Kopf von Ken Lippert im gegnerischen Strafraum gekonnt unter Kontrolle brachte und souverän den Treffer erzielen konnte.

Bereits zwei Minuten später hatten wir Pech, als ein strammer Schuss von Philipp Seer an die Latte knallte.

In der 31. Min. konnte dann Ken Lippert nach einem Eckball von Marcel Schmitt per Kopf das 2:0 erzielen.

Dann hatte Timo Grafe in der 35. Min. Pech mit einem Lattentreffer.

In der 41. Minute konnte Timo Grafe mit einem schönen  Rechtsschuss aus 16 Metern das 3:0 erzielen.

Direkt nach Beginn der 2. Halbzeit wurde Timo Grafe im gegnerichen Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt und den fälligen Strafstoß verwandelte Tobias Soffel sicher zum 4:0.

In der 82. MIn. hatte Benjmin Oechsle Pech, als er mit einer Direktabnahme nur den Pfosten traf.

Aufstellung:

Etienne Seif, Sebastian Carl, Maximilian von Rötel (David Nillesl, Alexander Jakoby, Martin Willems, Ken Lippert, Benjamin Oechsle, Tobias Soffel, Marcel Schmitt (Tim Müller), Philipp Seer, Timo Grafe